Dehnübungen der Achillessehne

Dehnübungen der Achillessehne sind eine wirksame Behandlung bei zahlreichen Erkrankungen der Achillessehne und Problemen im Fersenbereich. Die Dehnübungen der Achillessehne sollte vorzugsweise als sogenannte "exzentrische Dehnübungen" durchgeführt werden.

Schwellneigung des Fußes nach OP

Der nach einer Operation immer vorhandene Reizzustand des Gewebes führt zu einem vermehrten Austritt von Flüssigkeit in das Gewebe. Außerdem ist der Rücktransport des Blutes durch das Venensystem des Körpers beeinträchtigt.

Haglund-Exostose

Unter Haglund-Exostose versteht man eine prominente Auswölbung des hinteren oberen Fersenbeinknochens (Kalkaneus). Da in diesem Bereich die Achillessehne dicht dem Knochen aufliegt, kann eine Haglundexostose zur einer schmerzhaften Reizung der Achillessehne führen.
Fersensporn

Fersensporn (Plantarfasziitis)

Als Fersensporn wird eine kleine Knochenbildung am unteren Fersenbein bezeichnet. Diese Knochen(neu)bildung ist im Röntgenbild erkennbar. Bei vielen Patienten ist ein solcher knöcherner Sporn erkennbar, ohne dass die Patienten Schmerzen haben.