Beiträge

Valenti-Resektionsarthroplastik

Unter einer Valenti-Resektionsarthroplastik versteht man die Abtragung von prominenten Osteophyten bei Arthrose des Großzehengrundgelenks.

Hallux Rigidus Cartiva

Cartiva ist der Handelsname für ein Implantat, welches bei Arthrodese des Großzehengrundgelenks als Platzhalter operativ eingesetzt werden kann. Das Implantat besteht aus Polyvinylalkohol (PVA) ist dem Material, aus dem Kontaktlinsen gefertigt werden ähnlich.

Youngswick-Operation

Die Youngswick-Operation ist eine Modifikation einer Chevron-Osteotomie des ersten Mittelfußknochens. Durch die zusätzliche Entnahme wird gezielt eine Verkürzung und Verlagerung des ersten Mittelfußköpfchens erreicht.

Moberg-Operation

Die keilförmige Korrekturosteotomie des Grundgliedes der Großzehe wird nach ihrem Inaugurator Erik Moberg auch als Moberg-Osteotomie bezeichnet.

Cheilektomie Großzehengrundgelenk

Unter einer Cheilektomie versteht man die Abtragung von knöchernen Ausziehungen, die bei Arthrose eines Gelenkes entstehen.

Operation nach Keller-Brandes

Die Operation nach Keller-Brandes wird heutzutage nur noch in seltenen Ausnahmefällen durchgeführt, wenn eine kurze Operationszeit, eine sofortige Belastung des Fußes nach der Operation erforderlich ist.

Chevron-Osteotomie

Als Chevron-Osteotomie wird eine v-förmige Osteotomie (Durchtrennung des Knochens) bezeichnet, die zur Korrektur eines Hallux valgus und Metatarsus primus varus durchgeführt wird.

Scarf-Osteotomie

Eine Scarf-Osteotomie ist eine Z-förmige Osteotomie (Durchtrennung des Knochens). Die Osteotomie wird dabei vom Mittelfußköpfchen bis in den Schaft (Diaphyse) durchgeführt, weshalb sie auch als diaphysäre Osteotomie bezeichnet wird.

Hallux valgus

Hallux valgus, bekannt auch als „Ballenfuß“, ist die häufigste Fehlstellung des Fußes. Betroffen sind vor allem Frauen ab dem 40. Lebensjahr, wobei die Fehlstellung durchaus auch bei Männern oder Jugendlichen beobachtet werden kann.